Überschrift

 

nach nur 1 Jahr wieder in seinem „alten" neuen Zuhause

 

Am Samstag, 6.2.10, konnte Hirschhorns Bürgermeisterin Ute Stenger voll Freude den Neubau des Langenthaler Kindergartens in Anwesenheit vieler Ehrengäste an Kinder, Eltern und Erzieherinnen mit den Worten von Winston Churchill übergeben: „Eine Gemeinde kann ihr Geld nicht besser anlegen, als dass sie es in Kindererziehung steckt."

 

Trauer und Schock nach dem Brand vor einem Jahr seien längst überwunden und
Dank der großartigen Leistung von Stadtbaumeister Detlef Kermbach und der glücklicherweise ausreichend abgeschlossenen Versicherungssumme habe man den Neubau innerhalb eines guten halben Jahres erstellen können. Auch aus Mitteln des Landesinvestionsprogramms sei eine ansehnliche Summe gekommen. Und schließlich
hätte auch die schon am alten Kindergarten beteiligte Gemeinde Heddesbach entsprechende Mittel zugesagt. Mit Eberbach stehe man noch in Verhandlungen, deren Brombacher Kinder den Kindergarten besuchen.

 

Der neue Kindergarten sei bereits nach neuesten Erkenntnissen, Richtlinien und Bestimmungen gebaut worden, wie sie ab 2014 gesetzlich gefordert werden. So dankte Frau Stenger allen, die zum Entstehen der Einrichtung beigetragen haben. Detlef Kermbach nannte Zahlen und Zeitabläufe. So war man schon nach dem Brand am 4. 2. Ende März in das Provisorium im Amtsgericht Hirschhorn umgezogen. Im Mai
wurde der Bauantrag genehmigt, und Ende Juni konnte man schon mit dem Bau beginnen. Ende August traf man sich zum Richtfest. Auf rund 850 Quadratmetern stehen in dem Haus nun zwei Krippengruppen mit je zehn Kindern sowie zwei Kindergartengruppen mit je 25 Kindern zur Verfügung. 1,1 MioEuro hat man verausgabt. Die Gruppen- und Sanitärbereiche verfügen über Fußbodenheizung. Geheizt wird mit Öl und Solarunterstützung. Die alte Fotovoltaikanlage ist wieder installiert, eine zusätzliche auf dem Vordach und dem Dach des Neubaus komme hinzu.

 

Auch Bürgermeister Herwig Klein gab in seinen Grußworten der Freude über diesen
Neubau Ausdruck und erklärte nochmals Heddesbachs Beteiligungsbereitschaft, wie auch schon in all den Jahren seit dem gemeinsamen Bau des Kindergartens. Den von ihm mitgebrachten Scheck durfte seine 1. Stellvertreterin Ursula Suermann überreichen, die dazu erklärte, dass auf Anfrage des Kindergartens der Gemeinderat eine Woche vor dem Brand 500 € zum Kauf neuer Bücher für die Kindergarten eigene Bücherei bewilligt hatte, den die Sparkasse Heidelberg/Heddesbach noch einmal um den gleichen Betrag erhöhte, so dass sie an diesem Tag in der Lage sei, einen Bücher-Scheck über 1.000 € übergeben zu können.

 

Weiterhin aber hielten sowohl Ursula Suermann als auch 2. Bürgermeisterstellvertreterin Annemarie Backfisch jeweils einen Block mit „Notpapieren" in der Hand, jeweils 50 Scheine à 10,-- € waren als Bargeld zusammengebündelt. 460,-- € (nach Abzug der Kosten) hatten die Mitglieder der Fraueninitative anlässlich der Kerwe mit einer Tombola und amerikanischen Versteigerung gesammelt und wurden von Bürgermeister Herwig Klein überrascht, der spontan auf 1.000,-- € erhöhte. Die beiden Superblöcke konnten jetzt an Frau Scholl zur freien Verwendung für die Kinder überreicht werden.

Dank hier an Bürgermeister Klein, seinen Gemeinderat sowie die Sparkasse Heidelberg und an die Fraueninitiative mit allen Spendern - auch von den Erzieherinnen, die sich riesig über die insgesamt 2.000,-- € gefreut haben.

 

Auch Eberbachs Bürgermeister-Stellvertreter Günter Wiedemer gratulierte mit einem Riesenkorb mit Obst, Herr Streffer als Vertreter der Ev. Kirchengemeinde Hirschhorn, Rektorin Christel Herrmann, Erika-Will Weber vom Kreisjugendamt Heppenheim sowie Prinzenpaar und Kinderprinzenpaar überbrachten Glückwünsche und Geschenke.

Gesegnet wurde das Haus gemeinsam von Pater Joshy, kath. Pfarrer in Hirschhorn, sowie von Heddesbachs ev. Pfarrerin Gabriel Heuß, die mit allen Anwesenden in den Fürbitten
um Gottes reichen Segen für die den Kindergarten in Zukunft benutzenden kleinen und großen Menschen baten.

 

Der Bläserchor Heddesbach und Carsten Best mit Sohn Julian sowie die Kindergartenkinder mit Richard Köhler von der Musikschule Hirschhorn umrahmten die Feier in dem überfüllten Bewegungsraum des Kindergartens. Eine Dia-Show mit über 350 Fotos, von Karl und Ursula Suermann zusammengestellt und mehrmals in den kommenden Stunden vorgeführt, ließ noch einmal die verschiedenen Stationen des vergangenen Jahres vom Brand über Ausweichen im Hirschhorner Kindergarten, Rathaus und Feuerwehr Heddesbach, Zwischenlösung Amtsgericht, Besuchen, Ausflügen, Richtfest, Einräumen im neuen Haus usw. Revue passieren.

 

Eltern und Gäste und natürlich die Kinder waren aber restlos begeistert, als sie die neuen Räume besichtigen bzw. in Besitz nehmen konnten.

 

Ursula Suermann

 

 

Bauplätze in Heddesbach  Informationen hier....

Hier finden Sie uns

Rathaus
Hauptstr. 2
69434 Heddesbach

Kontakt

So erreichen Sie uns:

Dienstag u. Donnerstag:
Telefon:
06272-2268
 

An den übrigen Tagen:
Telefon:
06228-920-10
 

E-Mail:
post@heddesbach.gvv-schoenau.de

Fax: 06272/912357
oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Partnergemeinde